· 

Textileinzelhandel: Aktuelle Umsätze im September

Nach Berechnungen des BTE musste der inhabergeführte Textileinzelhandel im September 2018 über alle Sortimente einen Umsatzrückgang von 12 Prozent hinnehmen. Dieses enttäuschende Ergebnis wird ein wenig dadurch relativiert, dass der Vergleich auf einem sehr starken Plus von 26 Prozent im September 2017 basiert.

 

Die DOB-Anbieter setzten 13 Prozent weniger um und die Geschäfte mit Herrenmode verzeichneten ein Minus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Noch schwieriger war der neunte Monat des Jahres für die Kindermode mit einem Rückgang von 16 Prozent. Etwas besser, weil weniger wetterabhängig, lief es für das Segment Haustextilien, in dem sechs Prozent weniger eingenommen wurden. Mit 25 Verkaufstagen gab es zwar einen Verkaufstag weniger als im September letzten Jahres, darunter waren aber fünf Samstage.

 

Insgesamt ergibt sich aufgelaufen per Ende September ein Umsatzminus in Höhe von 3,6 Prozent. Die Umsatzentwicklung von Damenbekleidung kommt aufgelaufen auf minus vier Prozent und die Herrenbekleidung auf minus drei Prozent. Im Segment Kinderbekleidung wurden elf Prozent weniger umgesetzt und bei den Haustextilien drei Prozent.