· 

Instagram: Mehr Interaktion durch Videos

Eine Analyse von neun Millionen Instagram-Posts hat deutlich gemacht, dass die Follower durch Videos besser zu aktivieren sind als durch Fotos. Auch das Timing ist für die erfolgreiche Aktivierung der Instagram-User entscheidend: Posts am Wochenende bringen bis zu 22 Prozent mehr Likes und Kommentare als News, die in der Woche abgesetzt werden.

 

Trotz des Datenskandals, in den der Mutterkonzern Facebook verwickelt war, war 2018 für Instagram ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Follower-Anzahl wuchs weltweit auf über eine Milliarde. Die Experten von Social-Media-Dienstleister Quintly haben im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September die Aktivitäten von 44.400 Profilen analysiert, um herauszufinden, was gepostet wird und wie die User darauf reagieren. Hier die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung:

  • Im Untersuchungszeitraum stieg die Follower-Anzahl über alle Profile durchschnittlich um 25 Prozent.
  • Videos motivieren die Follower am stärksten zur Interaktion. Sie erzielen rund 21 Prozent mehr Reaktionen als reine Bilder-Posts.
  • Zulange Beschreibungstexte wirken eher abschreckend. Posts mit Texten von bis zu 50 Zeichen hatten die meisten Interaktionen.
  • Hashtags sind nicht so wichtig wie bisher angenommen. Bei Accounts mit Followerzahlen zwischen 1.000 und zehn Millionen fand die meiste Interaktion dann statt, wenn ein Post keine Hashtags hatte.
  • Statt Hashtags versprechen Emojis mehr Erfolg: Mindestens drei sorgen demnach für die meisten Reaktionen. Umso erstaunlicher sei es, so die Quintly-Experten, dass 55 Prozent der untersuchten Accounts gar keine Emojis einsetzen.
  • 76 Prozent der Inhalte werden zwischen Montag und Freitag abgesetzt. Deshalb werden Posts am Wochenende wahrscheinlich stärker beachtet. Sie bringen bis zu 22 Prozent mehr Interaktion.