· 

Mönchengladbach: Paket-Abholcenter soll Innenstadt beleben

Im Rahmen eines Pilotprojekts wird in der Mönchengladbacher Innenstadt im kommenden März ein Abhol- und Testcenter für online bestellte Bekleidung eröffnen. Von diesem „Micro Fashion Hub“ verspricht sich die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach eine Frequenzsteigerung in der Oberstadt.

 

„Digitalen und stationären Handel zusammendenken" – unter diesem Motto steht das Projekt. In dem Micro Fashion Hub, der in einem derzeit leerstehenden Ladenlokal eröffnet wird, können die Kunden ihre online bestellten Kleidungsstücke nicht nur abholen, sondern auch gleich vor Ort anprobieren und ggfs. direkt retournieren. Die Zone mit den Umkleidekabinen wird mit einem digitalen Spiegel ausgestattet, über den die Kunden online mit ihrer Community kommunizieren können. Ein direkt angebundenes Café soll die Aufenthaltsqualität in dem Abholcenter zusätzlich erhöhen.

 

„Wir wollen mit der Errichtung und dem Betrieb des Fashion Micro Hubs Kunden, die den Kauf von Kleidung online getätigt haben, durch ein innovatives Konzept zur Abholung der bestellten Modeartikel wieder in die Innenstadt bewegen“, sagt Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG). Die Projektleitung hofft, dass das Angebot gut angenommen wird und auch die umliegenden Geschäfte von der erhöhten Kundenfrequenz profitieren und die Oberstadt insgesamt belebt wird.

 

Bei positiver Resonanz soll das Projekt auf andere Standorte wie z.B. im Stadtteil Rheydt übertragen werden.