· 

BTE-Händlerbefragung „Digitale Vororder“

Den Modehandel erreichen derzeit immer mehr digitale Orderangebote. Bedingt durch Corona hat das Thema „Digitale Vororder“ bekanntlich an Fahrt gewonnen. Nach ersten Expertengesprächen sind die Meinungen in der Fashionbranche dazu jedoch sehr unterschiedlich.

 

In Kooperation mit der Dualen Hochschule DHBW Heilbronn führt der BTE daher nun eine Online-Befragung zum Thema „Digitale Vororder im Modehandel“ durch. Die Studie soll zeigen, welche Vor- und Nachteile sowie Chancen und Risiken die Modehäuser beim digitalen Vorordern sehen. Darüber hinaus ist die Akzeptanz lieferantenübergreifender Orderplattformen Gegenstand der Untersuchung, wobei auch die zentralen Anforderungen des Modehandels an solche Plattformen identifiziert werden sollen.

 

Die Online-Umfrage erfolgt anonym, die Beantwortung dauert nur ca. fünf Minuten. Die Ergebnisse der Studie werden vom BTE und der DHBW Heilbronn gemeinsam veröffentlicht. Befragungsteilnehmer haben am Ende des Fragebogens die Möglichkeit, Ihre Mail-Adresse zu hinterlegen und erhalten die Studie nach Fertigstellung dann automatisch per E-Mail zugeschickt.

 

Der BTE bittet um eine rege Beteiligung, damit die Studie zu repräsentativen und aussagekräftigen Ergebnissen führt. Bis einschließlich 10. Dezember können Unternehmen des Mode- und Schuhhandels an dieser Befragung teilnehmen. Der Fragebogen kann über den Link https://ww2.unipark.de/uc/Haendlerbefragung_DigitaleVororder/ aufgerufen und beantwortet werden.