Läden 2017/18

 

Die neuesten Trends im Modehandel zur Inspiration der eigenen Laden-Gestaltung, inklusive „Fashion goes digital“.

98,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Beschreibung

1. Auflage, Dezember 2017, 168 Seiten, gebunden, durchgehend Farbfotos

 

Die Modebranche ist im Umbruch und steht vor neuen Herausforderungen. Erfolgreiche Fashion-Läden bieten längst nicht mehr nur Ware, sondern sind Orte des Verweilens, der Kommunikation und des Socializing geworden.

 

Der Bildband Läden 17/18 zeigt anhand der 50 inspirierendsten Eröffnungen des Jahres, ausgewählt von der Redaktion TextilWirtschaft, die neuesten Trends der Ladengestaltung im Modehandel. Ob umgestaltete Fläche oder komplett neuer Store, Mono- oder Multibrand, In- oder Ausland: Herausragende Beispiele, üppig illustriert und detailliert beschrieben, die vielfältige Ideen liefern für die eigene Ladengestaltung. Das Schwerpunktthema »Fashion goes digital« präsentiert zahlreiche Best Practices für innovative digitale Lösungen auf der Fläche.

 

Vorgestellt werden in Läden 2017/18 u. a. folgende Stores:

  • Orsay, Düsseldorf
  • W-21, Amsterdam
  • Suitsupply, München
  • Reichle, Salem
  • Dinnes, Wien
  • Maute Benger, Stuttgart
  • Brauneis, Frankfurt/Main
  • Arket, London
  • Marc O’Polo Strandcafé, Heringsdorf
  • Dolce & Gabbana, Venedig
  • Leffers, Oldenburg
  • Hagemeyer, Minden
  • Tommy Hilfiger, London
  • Kaiser, Freiburg
  • Engelhorn The Box, Mannheim
  • KaDeWe, Berlin
  • Bründl, Salzburg
  • S. Oliver, Bochum
  • Dover Street Market, Singapur

Schon gesehen?

BTE-Taschenbuch 2018

 

Statistik-Report Textileinzelhandel 2018

 

Hochwertige Mode erfolgreich verkaufen