· 

The Next Normal: Die Kerntreiber des Handels

Wie sieht die neue Normalität für den stationären Handel aus? Welche Herausforderungen sind zu bewältigen? Welche Chancen ergeben sich aus den aktuellen Entwicklungen und wie können Lösungswege aussehen? Der aktuelle Report „The New Retail“ gibt Antworten auf diese Fragen.

 

„Die Welt des Einzelhandels, wie wir sie kennen, wird es in der Form zukünftig nicht mehr geben. Konsummuster werden sich nachhaltig verändern und digitale Technologien haben eine neue Bedeutung erhalten. Deshalb müssen wir für den Einzelhandel die digitale Zukunft neu überdenken. Durch kreativen Einsatz dieser Technologien muss es gelingen, den Einkauf im Store für die Kunden persönlicher und erlebnisreicher zu gestalten“, dieser Überzeugung ist Marcus Worbs, Managing Director bei Diconium. Gemeinsam mit dem Ladenbauspezialisten Visplay und weiteren Unternehmen wurde zum zweiten Mal der New Retail Report „The Next Normal – wie sich der stationäre Handel in einer Welt von Unsicherheiten entwickelt“ erstellt. 

Der englischsprachige Bericht identifiziert die Kerntreiber für den Einzelhandel und liefert Anhaltspunkte, wie es gelingen kann, die aktuellen Herausforderungen durch die Digitalisierung, die veränderten Konsumansprüche und die Corona-Krise zu bewältigen.

 

Customer Centricity und Authentizität sind neben dem intelligenten Einsatz digitaler Technologien dem Report zufolge die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Die Optmierung des Kundenerlebnis hat dabei höchste Priorität. Insgesamt werden 14 Thesen aufgestellt und mit Praxisbeispielen aus der internationalen Handelsbranche belegt. In dem Report wird deutlich, dass sich der Veränderungsdruck, den die Digitalisierung für den stationären Handel mit sich bringt, durch die Coronakrise noch einmal deutlich erhöht hat. Die Erwartungen der Verbraucher an den Anbieter vor Ort im Hinblick auf Warenverfügbarkeit, Inspiration, Personalisierung und digitale Services seien weiter gestiegen. Gleichzeitig hätten aber auch andere Einflussfaktoren an Gewicht gewonnen. Große Bedeutung messen die Autoren beispielsweise dem „Proudly Local-Trend“ zu: Demzufolge werden Verbraucher zukünftig mehr Wert darauflegen, bei Unternehmen einzukaufen, die lokale Wurzeln haben, in der Community vor Ort vernetzt sind und sich für deren Interessen einsetzen. Das veränderte Konsumverhalten, in dem auch der Nachhaltigkeitsaspekt eine immer größere Rolle spielen wird, dürfte nach Ansicht der Autoren auch dazu beitragen, dass neue Geschäftsmodelle und Collobarations entstehen.

  

Der 70seitige New Retail Report kann auf der Website von Diconium, einem Dienstleister für Digitalisierung, heruntergeladen werden.