Marketmedia24: Branchen-Report Berufs- und Schutzkleidung 2020

 

Aktuelle Branchentrends, Umsatzanteile nach Wirtschaftszweigen, Markt- und Vertriebsszenarien unter Berücksichtigung von Wirtschaftswachstumsalternativen (V/U/L) bis zum Jahr 2028 Mehrwertsteuersatz (wenn nicht 7%): 19

986,00 €

  • Diesen Artikel bitte nicht über den Warenkorb, sondern per E-Mail an itebestellungen@bte.de bestellen.

Beschreibung

Diese Studie können Sie per E-Mail bestellen. Ihre E-Mail leiten wir dann zur Abwicklung an den Herausgeber weiter. Wenn Sie dazu noch Fragen haben, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an (0221 921509-0).

 

Die eine Dekade zurückliegende Wirtschaftskrise hatte die Branche für Berufskleidung und Persönliche Schutzausrüstung (PSA) mit einem Markteinbruch von 10 Prozent hart getroffen. Das Tief war jedoch nicht von langer Dauer. Die Umsätze in Deutschland erholten sich und liegen aktuell 20 Prozent (Berufskleidung) bzw. gut 5 Prozent (PSA) über denen des Jahres 2010.

 

Die Bedingungen für die Branche werden jedoch schwieriger. Eine schwächelnde Industriekonjunktur, Handelskonflikte, der Brexit und nun auch noch die Corona-Pandemie lassen viele Anbieter in eine ungewisse Zukunft blicken.

 

Doch wie geht jetzt weiter? Hat nicht Corona alle Verbindungen zwischen Gestern und Morgen gekappt? Spielt die Vergangenheit für die Zukunft auch dieses Marktes überhaupt noch eine Rolle?

 

Für Einschätzungen und Abschätzungen der künftigen Entwicklung der Berufs- und Schutzkleidungsbranche in Deutschland beantwortet der „Branchen-REPORT Berufs- und Schutzkleidung 2020" unter anderem diese drei Kernfragen:

 

(1) Wie stark und wie dauerhaft wird der gesamtwirtschaftliche Einbruch durch die Corona-Krise in Deutschland ausfallen?

(2) Wie stark wird die anschließende Erholung sein?

(3) Verändert sich durch die Corona-Krise der Stellenwert des Berufs- und Schutzkleidungsmarktes im Rahmen der Gesamtwirtschaft?

 

A Branchenüberblick

  1. Breitenwirksames Design
  2. Ergonomie und Komfort für mühelose Bewegungen
  3. Auffällige Designsprache im Normenkleid
  4. Nachhaltig tragbar
  5. Corona-Krise mit hygienischem Potenzial
  6. Neue Marktsegmente
  7. Mieten heißt jetzt Sharing

 

B Die deutsche Branche in der Rückschau 2010 bis 2019

 

  1. Marktdaten: Umsätze und Pro-Kopf-Ausgaben der Warengruppen
    1.1 Berufs- und Schutzkleidung insgesamt
    1.2 Herren-Berufskleidung
    1.3 Damen-Berufskleidung
    1.4 Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

  2. Handelsdaten: Marktanteile und Umsätze der Vertriebswege
    2.1 Einzelhandel
    2.2 Großhandel
    2.3 Versender/Online-Handel
    2.4 Mietservice
    2.5 Direktvertrieb
    2.6 Werbe- und Promotionagenturen

 

C Die Verteilung von Berufs- und Schutzkleidung nach Wirtschaftszweigen

 

  1. Industrieller Bereich
  2. Handwerk
  3. Gastgewerbe
  4. Gesundheits- und Sozialwesen
  5. Dienstleistung
  6. Handel
  7. Sonstige

 

D Die deutsche Branche in der Vorausschau bis zum Jahr 2028

 

  1. Marktaussichten
    1.1 Macht Corona alles anders?
    1.2 V-, U- und L-Szenarien für Berufs- und Schutzkleidung*
    1.2.1 Gesamtmarkt
    1.2.2 Teilmärkte: Herren-Berufskleidung, Damen-Berufskleidung, Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  2. Vertriebsaussichten
    1.1 Marktanteilsveränderungen
    1.2 Umsatzveränderungen

    *Die Buchstaben V, U und L stehen für die Formen unterschiedlicher möglicher Entwicklungen des Wirtschaftswachstum

Einsatzmöglichkeiten der Studie:

- Branchenüberblick 2010 bis 2028

- Datengrundlage für die Berechnung von Marktpotenzialen und -anteilen

- Orientierung bei der Erstellung von Marketingkonzepten

- Beurteilung des Marktes bei Investitionsprojekten

 

Studienumfang: pdf-Datei, 57 Seiten mit 26 Charts
Herausgeber: Marketmedia24, Köln; Textilberatung Hamburg

Download
Inhaltsverzeichnis Branchen-Report Berufs- und Schutzkleidung 2020
IV-Branchenreport Berufsbekleidung 2020.
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Schon gesehen?

Statistik-Report Textileinzelhandel 2019

 

Taschenbuch 2020

 

Statistik-Report Schuhe 2017 mit Anhang Lederwaren