Neues Infektionsschutzgesetz: Politiker anschreiben!
Pressemitteilungen · 15. April 2021
Bekanntlich hat die Bundesregierung ein verschärftes Infektionsschutzgesetz beschlossen, das in der vorliegenden Version angesichts der bundesweit steigenden Inzidenzen zur Folge hätte, dass der Textilfachhandel auf unabsehbare Zeit komplett geschlossen bleiben müsste. Auch Formate wie die Abholung vorbestellter Ware („Click&Collect“) oder der Einkauf mit einem negativen Testergebnis wären damit nicht mehr möglich. Dabei bestätigen sowohl das Robert Koch-Institut als ...

Kaum Infektionsrisiko beim Mode-Shopping!
Pressemitteilungen · 15. April 2021
Angesichts steigender Inzidenzen und der politischen Bemühungen um ein verschärftes Infektionsschutzgesetz drohen dem stationären Textil- und Modehandel weitere Verschärfungen. Vor diesem Hintergrund kämpft der BTE zusammen mit dem HDE und der gesamten Einzelhandelsorganisation weiterhin vehement dafür, dass die Politik endlich wirksame Maßnahmen beschließt und nicht entgegen wissenschaftlichen Erkenntnissen immer wieder den Handel ins Visier nimmt. Wichtigstes Argument ist ...

Rund vier Milliarden Bekleidungsstücke auf dem deutschen Markt
Pressemitteilungen · 14. April 2021
Die Lockdowns im März/April 2020 und im Winter 2020/21 mit den dadurch resultierenden großen Mengen unverkaufter Saisonware haben den Fokus der Medien auf das vermeintliche Überangebot an Bekleidung und Mode gelenkt. Kürzlich wurden die Produktions-, Import- und Exportstatistiken für 2019 veröffentlicht. Danach ist die sog. Inlandsverfügbarkeit (Produktion plus Import minus Export) bei Bekleidung gegenüber 2018 um 5,7 Prozent auf 4,150 Mrd. ...

mb-Newsletter · 01. April 2021
Warensteuerung: Fakten statt Bauchgefühl Viele Einkaufs- bzw. Bestandsentscheidungen basieren im Modehandel immer noch auf emotionalen Komponenten. Die Folge sind Out-of-Stock-Situationen auf der einen und zu hohe Bestände an Artikeln mit geringer LUG auf der anderen Seite. Mit künstlicher Intelligenz können die Nachfrage besser prognostiziert und die Warenbestände entsprechend optimiert werden.

mb-Newsletter · 01. April 2021
Multichannel: Modehaus.de wird zum Marktplatz Das im letzten Jahr dynamisch gewachsene Partnernetzwerk Modehaus.de agiert inzwischen selbst als Marktplatz. Registrierte Endverbraucher können über die Website nicht nur auf die Sortimente angeschlossener Partner zugreifen, sondern zudem auf die Angebote anderer Händler und auch auf Markenshops.

mb-Newsletter · 01. April 2021
Viele Modehändler bieten ihren Kunden während des Shutdowns die Möglichkeit an, bestellte Ware abzuholen. Einer Studie zufolge hat der Click & Collect-Service als Kundenbindungstool und Frequenzbringer auch im Normalbetrieb Zukunftspotenzial. Nicht wenige Kunden hätten diesen Service schätzen gelernt. Vor der Coronapandemie erfreute sich Click & Collect im Fashionhandel keiner großen Beliebtheit und wurde von den Kunden nur selten in Anspruch genommen. Während des Shutdowns hat...

mb-Newsletter · 01. April 2021
Auch wenn das Terminshoppen in einigen Regionen aufgrund steigender Inzidenzen schon wieder Geschichte ist, haben die ersten Erfahrungen gezeigt, dass es insbesondere im Fashion Retail von den Kunden angenommen wurde. Wichtig ist, dass Check-in- und Check-out-Prozesse gut organisiert sind. Dass in der Modehandelsbranche der Digitalisierungsgrad der einzelnen Unternehmen sehr unterschiedlich ausgeprägt ist, ließ sich in den vergangenen Wochen an der Organisation des Click & Meet bzw. der...

mb-Newsletter · 01. April 2021
Coronakrise: Größere Loyalität der Kunden Bei vielen Kundinnen und Kunden ist die Loyalität zu ihren Händlern während der Coronakrise gewachsen. Vertrauen, Sympathie und persönliche Beziehung sind die wichtigsten Treiber dieser intensiveren Kundenbindung. Sie kommt auch in einer stärkeren Nutzung von Bonusprogrammen zum Ausdruck.

mb-Newsletter · 01. April 2021
Lockdown: Textilhandel in Existenznot Knapp die Hälfte der vom HDE unlängst befragten Mode- und Textilhändler befürchten, dass sie ihr Geschäft ohne weitere Hilfen im Laufe dieses Jahres aufgeben müssen. Die erneute Verlängerung des Shutdowns habe die Existenznot weiter verschärft. Deshalb sei es umso wichtiger, dass die Coronahilfen aufgestockt und schneller ausgezahlt werden.

Modehandel empört über Sonntagsöffnung des FOC Zweibrücken
Pressemitteilungen · 30. März 2021
Am Sonntag, den 28. März, war das Zweibrücken Fashion Outlet trotz der aktuellen und allgemeinen Diskussionen um Öffnungsbeschränkungen und -verboten im Einzelhandel geöffnet. Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz hatte die Öffnung trotz massiver Proteste des innerstädtischen Einzelhandels in der Region kurzfristig durchgewunken. Der Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel zeigt sich gleichermaßen entsetzt wie empört über diese massive ...

Mehr anzeigen