Systemlieferanten erfolgreich integrieren (2018) - PRINT

 

Anforderungen, Handlungs-empfehlungen und Praxismodelle für die Modebranche

 

45,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Systemlieferanten erfolgreich integrieren (2018) - PDF

 

Anforderungen, Handlungs-empfehlungen und Praxismodelle für die Modebranche

 

Mehrwertsteuersatz (wenn nicht 7%): 19

45,00 €

  • verfügbar

Beschreibung

Autor: Ole Schartl, h+p hachmeister + partner

 

80 Seiten

 

Vertikal organisierte Unternehmen sind aus der Fashion-Branche nicht mehr wegzudenken und führen seit vielen Jahren die Umsatz-Rankings des Modehandels an. Ihr Erfolg beruht u. a. auf einer Reihe wirtschaftlicher und organisatorischer Vorteile gegenüber Unternehmen mit einer klassisch mehrstufigen Wertschöpfungskette. Diese Entwicklung haben der Fachhandel in Deutschland und seine Markenlieferanten, deren beider Margen zunehmed unter Druck gerieten, schon vor Jahren erkannt und versuchen mit verschiedenen Kooperationsmodellen die Vorteile der vertikalen Prozesskette gemeinsam als Partner zu heben, indem Kompetenzen zielgerichtet gebündelt werden.

 

In den Anfangsjahren basierten diese vertikalen Kooperationen vielfach auf Shop-Einrichtungen und starren Sortimenten, was den unerwünschten Nebeneffekt von Uniformität im Modehandel mit sich brachte. Moderne Varianten hingegen zeigen, dass sich Kooperation und Individualität im Auftritt nicht ausschließen, weil eine Verschiebung der Zusammenarbeit von Möbeln und festgelegter Ware in Richtung optimierter Kernprozesse der Wertschöpfungskette, vielfach basierend auf gemeinsamen Standards, stattgefunden hat. Ziel und Schlüssel zum Erfolg ist dabei immer eine erhöhte Effizienz sowie eine schnellere Taktung und eine bessere Ausrichtung der Kollektionen an den Konsumentenbedürfnissen.

 

Wie vertikale Konzepte mit Partnern aus der Industrie am besten auszugestalten sind, thematisiert dieser Titel. Er veranschaulicht die Verbesserung der Wertschöpfung durch Vertikalisierung und geht dabei insbesondere auf folgende Fragestellungen ein:

  • Was sollten moderne vertikale Kooperationen leisten, und was sind ihre grundsätzlichen Voraussetzungen und Bestandteile?
  • Wie geht man in der Praxis bei der Einrichtung von Flächenkonzepten schrittweise vor, und wie organisiert man wesentliche vertikale Erfolgstreiber wie z.B. die Kollektions-Planung, EDI, Marketing und eine konsequente Flächenbetreuung?
  • Welche In-Season-Maßnahmen haben sich für die Ertrags-Optimierung von Handel und Hersteller bewährt?
  • Wo liegen die Grenzen und Risiken vertikaler Zusammenarbeit, und wie werden Konflikte und Ineffizienzen vermieden?
  • Welche kartellrechtlichen Fragestellungen sind bei vertikalen Kooperationen zu beachten?

Hinweis zu einer pdf-Bestellung: Wir versenden die pdf-Datei per E-Mail in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Werktagen nach Eingang der Bestellung. Die pdf-Datei wird von uns mit dem Namen des Unternehmens sowie Vor- und Zuname des Käufers individualisiert und ist ausschließlich für den Gebrauch des Käufers bestimmt. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Downloads zur Publikation:

Download
Inhaltsverzeichnis "Systemlieferanten erfolgreich integrieren"
Systemlieferanten-erfolgreich-integriere
Adobe Acrobat Dokument 51.0 KB
Download
Abbildungsverzeichnis "Systemlieferanten erfolgreich integrieren"
Systemlieferanten-erfolgreich-integriere
Adobe Acrobat Dokument 73.7 KB
Download
Autoreninfo Ole Schartl
Systemlieferanten-erfolgreich-integriere
Adobe Acrobat Dokument 149.0 KB
Download
Leseprobe "Systemlieferanten erfolgreich integrieren"
Systemlieferanten-erfolgreich-integriere
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

In dieser Publikation wurden u.a. Anzeigen folgender Firmen geschaltet:


*EHV-Preis: Was ist das?

Mitglieder der Einzelhandelsverbände erhalten im BTE-Shop bei jedem Kauf eines Titels der Fachreihe BTE-Praxiswissen einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent des Warenwertes (hiervon ausgenommen sind fremde Verlagsprodukte). Bitte wählen Sie dazu die Variante "EHV-Preis" an und legen dieses Produkt in den Warenkorb. Bitte beachten Sie, dass der Rabatt nur gewährt werden kann, wenn Sie beim Bestellprozess eine gültige EHV-Mitgliedsnummer angeben. Nach einer positiven Prüfung Ihrer Mitgliedsnummer senden wir Ihnen das Produkt zu.

 

Wir behalten uns vor, bei eingehenden Bestellungen ohne ausgewiesene Mitgliedsnummer keinen Rabatt zu gewähren und Ihnen den Restbetrag in Rechnung zu stellen.

 

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte per E-Mail an itebestellungen@bte.de oder per Telefon an 0221 921509-0.

Schon gesehen?

EDI in der Modebranche

 

Warenwirtschaftssysteme im Modehandel

 

Saisonplanung und Saisonverlauf